Zukunft Börde Sittensen e.V.

Warum wir uns als Initiative gegründet haben!

Das Forum „Zukunft Börde Sittensen“ setzt sich aus BürgerInnen zusammen, die gerne für Ihren Ort und die Samtgemeinde mit den Einwohnern, der Politik, der Wirtschaft, den Glaubensgemeinschaften, den Vereinen und der Kultur etwas bewegen und in die Zukunft blicken möchten!

Die Frage stellt sich, wo stehen wir jetzt und wohin soll unsere Reise als Gemeinde und Samtgemeinde in der Zukunft gehen! Das Potential, das wir als Bürger und Gemeinschaft haben, muss nur aktiviert und zu einer positiven Dynamik und Motor für die Börde Sittensen werden!

„Nicht nur reden sondern handeln!“

Es geht hier um eine konstruktive, partnerschaftliche, parteiunabhängige & transparente Arbeit für unsere Börde Sittensen!

Denn die „Börde“ ist unsere Gemeinschaft!!!

 

Mitteilungen und Presseberichte:

Heftiges Gewitter beendet Entdeckerabend

Treffpunkt Sittensen vom 11.09.2021

Starkregen und Gewitter haben gestern Abend den Entdeckerabend des Vereins Zukunft Börde Sittensen, der präsentieren sollte, was der Bördeort zu bieten hat, nach gut zwei Stunden Dauer abrupt beendet.

Gegen 17.30 Uhr ging es mit den ersten Aktivitäten los. Da war wettermäßig die Welt noch in Ordnung. Die ersten Besuchergruppen flanierten bereits durch den Ort und machten an den einzelnen Stationen Halt. Nach der langen Corona-Pause zog damit wieder Leben durch die Straßen. 

Etliche örtliche Betriebe, Geschäfte, Vereine und sonstige Institutionen hatten sich mit Aktionen, Vorträgen, Lesungen, Ausstellungen, Workshops oder Info-Ständen an der Gestaltung des Abends beteiligt.

(mehr …)

Neues Projekt: „Sittensen-hoeren.de“

Treffpunkt Sittensen vom 10.09.2021

Wer das erste Mal in einem fremden Ort ist und sich die Füße bei einem kleinen Spaziergang vertreten und dabei auch noch etwas über den Ort erfahren möchte, sich aber nicht auskennt und darüber hinaus keine Lust zum Lesen hat, dem wird in Sittensen demnächst mit dem Projekt „Sittensen-hoeren.de“ geholfen. Will heißen: Einfach vorlesen lassen und nur zuhören – Das soll durch Unterstützung moderner Medien möglich sein. 

Interessierte können zwischen verschiedenen Routen wählen und sich an markanten Wegpunkten Informationen dazu einfach vorlesen lassen. Unter anderem soll es eine „Tour“ rund um den Kirchturm geben, wobei es durch sechs Hörstationen viel Wissenswertes zu erfahren gibt. Das Angebot soll nicht nur für Touristen gelten.

Dr. Ralf Egge und Andrea Burfeind sind dabei, dieses Projekt umzusetzen. Unterstützung haben bereits die Ostetalschule KGS Sittensen und die Niederdeutsche Bühne des VfL Sittensen zugesagt. Diese werden die Podcasts in deutscher und plattdeutscher Sprache einsprechen. Weitere Kooperationspartner sind der Heimatverein der Börde Sittensen sowie der Verein Zukunft Börde Sittensen.

Wie die beiden auf die Idee gekommen sind? „Wir haben uns die Frage gestellt, was Touristen, speziell Wohnmobilisten, machen können, wenn sie Sittensen besuchen. Sicherlich würden sie sich nach der Anreise gerne die Füße vertreten und dabei auch etwas über den Ort erfahren“, so Andrea Burfeind. „Bereits seit vergangenem Herbst verfolgen wir diese Idee und bauen seitdem ständig neue Komponenten ein“, ergänzt Ralf Egge.

Dieses Projekt biete sehr viel Potential für die Zukunft und könnte letztlich in einer „Sittensen-App“ enden, so die Initiatoren.

Vorstellung der Testversion beim Entdeckerabend

Eine Testversion der Homepage mit einer exemplarischen Route soll auf dem Entdeckerabend in Sittensen am 10. September am Stand „Neue Mitte Sittensen“ am Marktplatz vorgestellt werden.

Wer noch Informationen oder persönliche Erinnerungen für dieses Projekt beitragen möchte, ist gerne aufgerufen sich zu melden, da Internetseiten von deren Inhalten leben. Auch wer Lust hätte, an diesem Projekt mitzuarbeiten, darf Andrea Burfeind per Mail: Andrea.Burfeind@t-online.de, Telefon: (04282) 97016 und Dr. Ralf Egge, Telefon: (04282) 5228, Mail: ralfegge2@gmail.com, gerne ansprechen.

Entdeckerabend: Bördeort präsentiert sich

Treffpunkt Sittensen vom 09.09.2021

Der Bördeort möchte am sogenannten Entdeckerabend des Vereins Zukunft Börde Sittensen am Freitag, 10. September, ab 17.30 Uhr, zeigen, was er zu bieten hat. Die Besucher und Besucherinnen sind eingeladen, vom Marktplatz im Süden Sittensens bis zur Stader Straße im Norden sowie durch einige Stichstraßen auf Entdeckungstour zu gehen.

Der Verein konnte in den letzten Wochen zahlreiche Vorträge, Workshops und Mitmach-Aktionen aus ganz Sittensen und umzu sammeln. Interessierte dürfen sich demzufolge auf einen abwechslungsreichen Abend freuen. Der Besuch ist in der Regel kostenlos.

Nähere Informationen sind unter www.entdeckerabend.de zu finden. Dort können sich Interessierte auch zu den Veranstaltungen anmelden. Kurzentschlossene dürfen spontan an dem Abend vorbeikommen, sofern der Kurs noch nicht ausgebucht ist und es die Abstandsgebote im Rahmen der geltenden Corona-Regeln zulassen. Diese sind überhaupt während der gesamten Veranstaltung zu beachten.

Vorträge, Workshops, Aktionen, Info-Stände, Einkaufen

Unter anderem gibt es etwas über Tierkommunikation zu lernen, bei einer Tombola können Lose gezogen werden oder es dürfen sich Kunstausstellungen im Handwerkermuseum angeschaut werden. Von 18 bis 20 Uhr ist auch die Kirche mit Musik und Textlesungen geöffnet.

Die Geschicklichkeit kann bei einem Segway-Parcours beim Geschäft Kramer-Haushaltswaren im Kampweg 1 getestet werden, Wissenswertes über Ölpressung ist in der Mensa der Grundschule zu erfahren. Die Angebote starten jeweils um 17.30 Uhr, 19 Uhr und 20.30 Uhr. Einige Vorträge, Ausstellungen und Infostände laufen durchgehend.

Die örtlichen Geschäfte laden zum Einkaufen, Entdecken und Kennenlernen ein. Viele werden dazu ihre Öffnungszeiten verlängern.

Die Sittenser Freiwillige Feuerwehr stellt am Feuerwehrhaus im Kampweg 2 die Einsatzfahrzeuge vor. Auch der Förderverein ist mit dabei und möchte über seine Arbeit informieren. Bei Papier Ehlen sowie im Kirchenzelt im Kirchenweg 6 finden Autorenlesungen statt, in der Aula des Ludwig-Otto-Ehlers-Hauses und im Gebäude Bahnhofstraße 23 Tanzvorführungen, auch zum Mitmachen.

Des Weiteren verteilen sich im Ort diverse Info-Stände von Vereinen sowie privaten und gewerblichen Anbietern, die nicht nur Informationen geben, sondern zum Teil auch zu Mitmach-Aktionen einladen. Auch rund um den Marktplatz sind Stände platziert, ebenso im und am Gebäude Bahnhofstraße 23.

Auf dem Marktplatz wird es einen Getränke- und einen Imbiss-Stand geben sowie ein bis zwei weitere Info-Stände. Der Verein Zukunft Börde Sittensen ist dort ebenfalls mit einem „Meetingpoint“ vertreten.

Das Klostergut Burgsittensen ist ebenfalls mit in die Aktivitäten einbezogen, präsentiert den Burggarten und veranstaltet Kinderaktionen.

Der Entdeckerabend wird finanziell gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. (hm)